Projektentwicklung und -steuerung

Die meisten der problembelasteten Stadtteile Duisburgs, in denen die EG DU tätig ist, sind durch eine hoch verdichtete altindustrielle Bebauung gekennzeichnet, die immer noch teilweise erheblichen Modernisierungsbedarf aufweisen. In diesen Bereichen ist auch der Anteil an Frei- und Grünflächen gering. Gleichzeitig sind demografisch bedingte Strukturprobleme häufig Ursache für Leerstand in Wohnquartieren, was die Stabilität der dortigen Lebensumstände zusätzlich beeinträchtigt.

Die Erneuerungsstrategie für diese Stadtteile setzt daher an einer Umgestaltung öffentlicher Plätze, Frei- und Grünflächen an, die zeitgemäßen Bedürfnissen und Anforderungen entspricht und zu einer Verbesserung des Aufenthaltswertes beiträgt.

Mit ihren Fachkompetenzen im Landschaftsbau, in der Stadt- und Raumplanung sowie Ökonomie übernimmt die EG DU im Auftrag der Stadt Duisburg die zielorientierte Qualifizierung und die Steuerung einzelner Stadtentwicklungsmaßnahmen. Durch die integrierte Arbeitsweise der EG DU wird gewährleistet, dass unterschiedlichste Aspekte bei der Projektumsetzung berücksichtigt und z. B. auch bei Baumaßnahmen soziale Belange bestmöglich eingebunden werden.

Die Projektsteuerung der EG DU bezieht sich dabei auf Maßnahmen aller Größenordnungen und reicht von eher kleineren Grünanlagen bis zu Großprojekten mit mehreren Millionen Euro Finanzvolumen. Exemplarisch hierfür stehen der Ausbau des „RheinPark“ in Hochfeld und die Umsetzung des Projekts „Grüngürtel Duisburg-Nord“ in Marxloh, Bruckhausen und Beeck.

Einen Überblick über die derzeit wichtigsten Projekte von Stadt Duisburg und EG DU finden Sie hier.