Grüngürtel Duisburg-Nord

Schirmprojekt: Integrierte Stadtteilentwicklung Duisburg-Bruckhausen/Marxloh/Beeck
Bauzeit / Fertigstellung: 2008 – 2016
Projektart: Freiräumlich

Projektpartner:

  • Europäische Union – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
  • Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
  • Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen
  • thyssenkrupp Steel Europe AG
  • Stadt Duisburg
  • EG DU Entwicklungsgesellschaft Duisburg mbH

Der Grüngürtel Duisburg-Nord ist eine von EU, Bund, Land und thyssenkrupp Steel Europe AG finanzierte Stadterneuerungsmaßnahme in den drei Duisburger Stadtteilen Marxloh, Bruckhausen und Beeck, die von 2008 bis 2016 durchgeführt wurde. Einen wesentlichen Baustein bildete die Behebung der vorhandenen städtebaulichen Missstände durch den Rückbau von Wohngebäuden in Bereichen, die von hohen Leerständen betroffen waren und in denen sich die Gebäude häufig in einem sehr schlechten baulichen Zustand befanden. Das Projekt hatte zum Ziel, durch integriertes Handeln unter der Beteiligung der Bewohnerinnen und Bewohner die Ortsteile weiter zu stabilisieren und die städtebauliche Situation – und damit einhergehend die örtliche Lebensqualität – zu verbessern. Daneben wurden die drei Stadtteile baulich aufgewertet und Maßnahmen zu ihrer Stabilisierung umgesetzt.

Die Stadt Duisburg hatte die Verfahrenshoheit und übernahm Aufgaben wie beispielsweise den Grunderwerb und die Bebauungsplanung. Dazu waren verschiedene Fachämter u. a. das Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement, das Amt für Baurecht und Bauberatung, das Amt für Soziales und Wohnen sowie das Amt für Umwelt und Grün beteiligt. Die EG DU Entwicklungsgesellschaft Duisburg mbH war als Sanierungsträger vor Ort und hat u. a. die Beteiligung der Bürger*innen, die Aktivierung der Eigentümer*innen und Gewerbetreibenden hinsichtlich der Aufwertung des Gebäudebestandes und die Umsetzung des Sozialplans organisiert. In den Ortsteilen waren die Bewohner*innen, die aktiven Akteure sowie die vorhandenen Netzwerke, Organisationen, Vereine und bürgerschaftlichen Gremien wichtige Partner der weiteren Entwicklung.

Alle Beteiligten haben eine Mammut-Aufgabe bewältigt. Der größte Teil der Maßnahmen wurde in Bruckhausen durchgeführt. Fast 291 Haushalte mit 700 Personen sind umgezogen und 121 Gebäude wurden zurückgebaut. Dies war vor allem möglich, weil die Anwohner*innen früh und intensiv in den Veränderungsprozess mit einbezogen wurden. Die städtebaulichen Strukturen wurden verbessert und ein qualitativ hochwertig gestalteter Grüngürtel als Puffer zu den Industrieanlagen geschaffen. Im Mai 2016 wurde der „Park vor der Haustür“ offiziell eröffnet.

Spielplatz Grüngürtel
Spielplatz Grüngürtel
Grüngürtel Grünfläche
Grüngürtel Grünfläche

Weitere Informationen zum Grüngürtel Duisburg-Nord finden Sie auf der Website der Stadt Duisburg:
https://www2.duisburg.de/micro/ggn/index.php